The Twitter takes it all…

Veröffentlicht am 20. März 2009 von Anna Friedrich

Twitter nimmt bei Konsumenten und auch auf Unternehmensseite eine immer wichtigere Stellung ein. Die Welt der 140 Zeichen ist nicht nur ein Portal, um mit Freunden in Echtzeit zu kommunizieren. Sie hat sich als wichtiges Element der Markenkommunikation etabliert. Alle wollen mitmachen beim Zwitscher-Hype.

Innerhalb des letzten Jahres ist Twitter um 1.392 Prozent gewachsen – von 475.000 Unique Visitors im Februar 2008 auf 7 Millionen im Februar 2009. Damit ist der Microblogging-Dienst das am schnellsten wachsende Web 2.0-Portal in den USA. Der Wiki-Dienst Zimbio folgt im Ranking mit einem Wachstum von 240 Prozent und Facebook mit 228 Prozent.

Diese Zahlen liefert das Marktforschungsinstitut Nielsen in seiner aktuellen Analyse zum Wachstum von Web 2.0-Plattformen. Twitter sahnt eindeutig den ersten Platz ab, obwohl lediglich PC-Daten miteinbezogen wurden. Das reale Wachstum wäre damit deutlich höher.

Dabei ist die Möglichkeit, von unterwegs aus Kurznachrichten über Twitter zu versenden einer der Erfolgsfaktoren des sozialen Netzwerkes. Allein im Januar nutzten 735.000 Personen in den USA Twitter von unterwegs mit dem Mobiltelefon. Im letzten Quartal schickten 812.000 Unique User Sms von AT&T und Verizon Mobilfunktelefone – durchschnittlich waren es 240 Nachrichten pro Person!

Die Bedeutung von Twitter, so die Nielsen-Analysten, könnte gerade in Zeiten der Rezession weiter zunehmen. Der Microblogging-Dienst wird von mehr und mehr Marken genutzt, um Aufmerksamkeit zu schaffen und mit ihren Kunden in Dialog zu treten.

Noch fehlt Twitter das richtige Geschäftsmodell. Dennoch ist das Interesse der Medien am Erfolg der Plattform und seinen Gründern Jack Dorsey und Biz Stone immens.

Eine Antwort zu “The Twitter takes it all…”

  1. Fehlerleser.de

    Ein wichtiges “Elemenz”? Mischung aus “Element” und “Präsenz”? ;-)
    Abgesehen davon: Wirklich beeindruckende Zahlen!

    Hier noch der Link zur Nielsen-Studie [PDF].

    Schöne Grüße

Hinterlasse eine Antwort