Archiv für Juli 2013

Boost Engagement: Wie erfolgreich ist die Verknüpfung von Offline-Kampagnen mit Facebook?

Veröffentlicht am 25. Juli 2013 von Tina Günther | Facebook, Soziale Netzwerke, Virales Marketing

Bildschirmfoto 2013-07-22 um 15.01.46Softdrinks aus Automaten gegen Geld kennt jeder. Wie aber ist es, wenn der Automat statt Geld, Facebook-Likes nimmt? Facebook-Nutzer erhalten sofort einen Pepsi-Drink, sobald sie über ihr Smartphone oder am Touchscreen des Automaten die Unternehmensseite liken. Pepsi setzt damit einen weiteren Akzent in der Vermarktung besonderer Automaten. Bereits vor zwei Jahren führte Pepsi das Social Vending System ein: Fans können bei Angabe ihrer Daten personalisierte Videos sehen, oder Freunden ein Geschenk via Handy-Nachricht zukommen lassen. Pepsi testete die „Like-Machine“ erstmals bei einem Beyoncé Konzert in Belgien. Das Unternehmen lockte offline potentielle Kunden an und sammelte gleichzeitig Fans auf Facebook. Doch ist das ausreichend für eine gelungene Social Media Kampagne? Eine Facebook-Page mit über 50.000 Fans hat im Durchschnitt eine Engagement Rate von 0,19 Prozent. Die Engagement Rate von Pepsi Belgium liegt bei 0,02 Prozent – trotz erfolgreichem Post der Like-Machine: Post Engagement Rate: 0,76 Prozent.

Likes für Kleiderbügel im Laden? Auf Facebook sind Likes ein Indikator für die Beliebtheit der Produkte bei Kunden. In Offlineshops ist diese Art der Bewertung nicht möglich. Aus diesem Grund hat sich C&A Brasilien eine Idee einfallen lassen: Die Fans können auf Facebook die Kleidung liken. Die Likes werden direkt an den Kleiderbügel versendet, an dem das Teil im Laden hängt. Diese, mit einem digitalen Zähler ausgestattet, wurden extra für die Kampagne hergestellt. Der Kunde im Laden und die Online-Fans sehen gleichzeitig, wie beliebt das Kleidungsstück auf Facebook ist. Auf den ersten Blick gibt es die gewünschte Interaktion: Die Fans liken, kommentieren und teilen die Kampagne. Die durchschnittliche Engagement Rate bei einer Fan-Zahl von über eine Million liegt bei rund 0,09 Prozent. Die Engagement Rate von C&A Brasilien liegt bei 0,01 Prozent. Im Vergleich zu Pepsi ist die Post Engagement Rate mit 0,04 Prozent ebenfalls sehr niedrig.

UnbenanntBeide Fälle zeigen, dass witzige Kampagnen und Fans alleine nicht ausreichen, um eine gute Engagement Rate zu erzielen. Die Studie von Facebook Karma Wie viele Likes, Comments und Shares sammeln Facebook Seiten? bringt es auf den Punkt: Die Anzahl der Fans auf einer Facebook-Seite sind in erster Linie nicht wichtig. Vielmehr kommt es auf die Aktivität dieser an. Likes, Comments und Shares sorgen für die virale Verbreitung von Produkten und damit für eine Steigerung der Sichtbarkeit. Im besten Fall wirkt sich eine hohe Viralität positiv auf die Kaufentscheidung aus. Ob die Kampagnen tatsächlich zu einer Umsatzsteigerung geführt haben, weiß ich nicht. Entscheidend ist die bewusste Umstellung der Social Media Strategie von Unternehmen: Im Vordergrund steht nicht mehr der wahllose Aufbau von Fans auf Facebook. Unternehmen legen ihren Fokus vermehrt auf den Dialog im Online- und Offlinebereich um damit die Interaktion auf Facebook zu steigern.