Archiv für die Kategorie ‘Themenmanagement’

Brand Communities – Brands best Friends?

Veröffentlicht am 30. September 2008 von Mark Pohlmann | Soziale Netzwerke, Themenmanagement

Diesen Vortrag habe ich gestern als Eröffnung des Brand Community Forums gehalten und möchte ihn selbstverständlich der Restöffentlichkeit nicht vorenthalten.

Word of Mouth Manual II

Veröffentlicht am 22. August 2008 von Anna Friedrich | Themenmanagement

Dave Balter, Geschäftsführer von BzzAgent, bietet sein Buch “The Word of Mouth Manual, Volume II” hier kostenlos zum Download an. Gemäß seiner eigenen Prämisse vermarktet er sein Werk nur über Mundpropaganda – zur Verbreitung arbeitet er mit 20 US-Top-Bloggern und kommt dadurch schnell ins Gespräch.

Balter gibt in seinem Handbuch preis, warum Mundpropaganda so mächtig ist. Zahlreiche Studien und Beispiele zeigen, wie Marketiers die “Mund-zu-Mund”-Werbung sinnvoll für ihre Produkte einsetzen können. Einen wichtiger Punkt des BzzAgent-Gründers ist, dass Unternehmen direkt mit ihren Kunden interagieren:

As a result, the emerging word of mouth phenomenon produces incredibly rich and authentic conversations. Conversations that matter to others, that help them make decisions about what is really worth buying. It may be more accelerated than the word
of mouth of old, but it’s still full of the authenticity that makes it so powerful.

word of mouth manual.jpg

Die neuen Spießer

Veröffentlicht am 22. November 2006 von Mark Pohlmann | Themenmanagement

rickens_spiesser.jpg

Hier mal was in eigener Sache: Christian Rickens, seines Zeichens Redakteur beim Manager Magazin, hat ein Buch geschrieben über “Die neuen Spießer”, und es ist das erste Buch überhaupt weltweit, in dessen Danksagung ich auftauche. Danke dafür! Also eine dringende Kaufempfehlung von meiner Seite.

Worum gehts? Kurz gesagt: um Leute wie mich. Hier der Klappentext, frisch aus Amazon kopiert.

Familie, Glaube, Vaterland: Gebetsmühlenhaft posaunen die Vertreter der ‘Neuen Bürgerlichkeit’ ihre konservativen Ansichten und Bedürfnisse ins Land – und niemand hält dagegen. Bis jetzt. Eine fällige Abrechnung.

Die neuen Spießer sind auf dem Vormarsch. Sie wollen uns erzählen, dass der Zeitgeist konservativ sei und eine Rückkehr zu bürgerlichen Werten und Tugenden zwingend – nur so könne man Deutschlands Niedergang aufhalten. Doch was ist dran an den Thesen der ‘Neuen Bürgerlichkeit’? Was ist Provokation, was irrationale Schwarzmalerei? Wo irren Schirrmacher, Hahne & Co.? Mit analytischer Schärfe und Klarsicht hinterfragt Christian Rickens erstmals die Ideen und Positionen der neubürgerlichen Propheten und räumt mit deren Vorurteilen, Mythen und Denkfehlern auf. Denn in Wahrheit handelt es sich bei dem Phänomen der neuen Spießer um den untauglichen Versuch, die Probleme von heute mit Rezepten von vorgestern zu lösen.

Achja, ich wollte ja, daß er das Buch “Ich geb´ Gas, ich will Spaß” nennt – hätte der Wertediskussion, die er anstößt wie ich finde zu mehr Ehrlichkeit verholfen ;-)

“Heute schon an morgen denken”

Veröffentlicht am 20. Oktober 2006 von Mark Pohlmann | Themenmanagement

Die IT-Messe hat die Werbesprüche der Versicherer und Bestattungsunternehmen entdeckt. Das läßt tief blicken. (Screenshot ist aus einer Werbemail). Daß das “morgen” kein Substantiv sondern ein Adverb ist, also auch noch falsch geschrieben wurde, lasse ich jetzt mal außen vor.

systems_anmorgendenken.gif

“Heute schon an morgen denken”

Veröffentlicht am 20. Oktober 2006 von Mark Pohlmann | Themenmanagement

Die IT-Messe hat die Werbesprüche der Versicherer und Bestattungsunternehmen entdeckt. Das läßt tief blicken. (Screenshot ist aus einer Werbemail). Daß das “morgen” kein Substantiv sondern ein Adverb ist, also auch noch falsch geschrieben wurde, lasse ich jetzt mal außen vor.

systems_anmorgendenken.gif

“Heute schon an morgen denken”

Veröffentlicht am 20. Oktober 2006 von Mark Pohlmann | Themenmanagement

Die IT-Messe hat die Werbesprüche der Versicherer und Bestattungsunternehmen entdeckt. Das läßt tief blicken. (Screenshot ist aus einer Werbemail). Daß das “morgen” kein Substantiv sondern ein Adverb ist, also auch noch falsch geschrieben wurde, lasse ich jetzt mal außen vor.

systems_anmorgendenken.gif

Beim Arbeiten

Veröffentlicht am 25. Juli 2006 von Mark Pohlmann | Themenmanagement

Redakteur: Wir planen gerade eine Web-2.0-Strecke, da würden Sie gut reinpassen.
Ich: Wir [hier: Qype] sind so Web 2.0, daß wir da ungerne reinwürden.
Redakteur: Wie, keine Lust auf Busfahren?

Verhältnismäßigkeiten

Veröffentlicht am 03. Juli 2006 von Mark Pohlmann | Themenmanagement

“Weltmeister sind wir vor drei Tagen geworden. Jetzt können wir auch noch Europameister werden

Bundestrainerassistent Joachim Löw

Issue Management (Wortmüll II)

Veröffentlicht am 05. Mai 2006 von Mark Pohlmann | Themenmanagement

… halte ich für einen interessanten Ansatz, Beraterhonorar für hundertprozent null Ergebnis einzustreichen.

Schon der Denkansatz ist falsch: Themen lassen sich nicht verwalten. Wer Themen besetzen will, muß sich in die Mitte einer Bewegung setzen. Arsch auf Eimer. Agieren, nicht reagieren. Wobei “reagieren” oder “verwalten” bei Themen immer heißt, zu spät zu kommen.

Alles gesagt ist mit den Sätzen aus “Getting real” von 37Signals . (Danke, Stephan, für den Tipp!)

Don´t waste time on problems you don´t have yet. Make decisions just in time, when you have access to the real information you need. In the meanwhile, you`ll be able to lavish attention on the things that require immediate care.

Wobei es hier um Softwareentwicklung geht, nicht um PR. Schlimm genug, daß der Unterschied zwischen beiden wohl nicht allzuweit her ist, wenn man die Tipps liest.

Wie kommt Traffic auf den Blog? (1. Teil)

Veröffentlicht am 22. März 2006 von Mark Pohlmann | Themenmanagement

technorati_tagwiese.gif

Um in den zentralen Pool gesuchter Blog-Websites zu gelangen, überlasse man das Agenda-Setting am besten Technorati. Einfach die Begriffe der sogenannten “Tag-Cloud” (Begriffswolke) in die eigenen Beiträge einflechten, um so bei möglichst vielen Suchanfragen mitzuerscheinen. Das gleiche gilt für Google. Zum Schlüsselworte-Suchen News.Google nutzen.

Das heutige Thema eines frequentierten Blogs lautet zweifelsfrei “Euroweb“.